Startseite der Freiwilligen Feuerwehr Geislitz

Erste Hilfe

9. Knochenbrüche

- Knochenbrüche
- Wirbelsäule
- Beckenbruch
- Knochenbrüche in Extremitäten

Knochenbrüche
Knochenbrüche sind sehr schmerzhafte Verletzungen und sollten mit großer Vorsicht versorgt werden.

Erkennen:

  • Schmerzen
  • evtl. Wunde
  • Unnatürliche Lage / abnorme Beweglichkeit
  • Bewegungseinschränkung
  • Schonhaltung

Maßnahmen:

  • Offene Wunden keimfrei bedecken
  • betroffenen Bereich nicht bewegen
  • Notruf
  • Schockbekämpfung
  • geschlossene Brüche kühlen (kein Eis!)


Wirbelsäule
Erkennen:

  • Schmerzen im Rücken
  • Kribbeln und/oder Gefühllosigkeit in Beinen und Armen
  • Evtl. Abgang von Stuhl und Urin

Maßnahmen:

  • Betroffenen nicht bewegen
  • Notruf
  • Wärmeerhalt
  • Bei Bewusstlosigkeit (Atmung vorhanden): stabile Seitenlage
  • Betreuen

Beckenbruch
Erkennen:

  • Schmerzen im Bekcen
  • Betroffene kann sich nicht aufrichten

Maßnahmen:

  • Notruf
  • Wärmeerhalt
  • Betroffenen so wenig wie möglich bewegen
  • Bei Bewusstlosigkeit (Atmung vorhanden): stabile Seitenlage

Knochenbrüche in Extremitäten
Erkennen:

  • Schonhaltung
  • Schmerzen
  • Unnatürliche Lage
  • abnorme Beweglichkeit
  • eingeschränkte Bewegung
  • evtl. Wunde

Maßnahmen:

  • Notruf
  • Wärmeerhalt
  • Schonhaltung unterstützen
  • Wunden keimfrei bedecken
  • Auf keinen Fall versuchen den Bruch ein zu renken